Gewinnfieber

hurrahhhhhh ich habe mal was gewonnen. ich gewinn normal nie, weshalb ich mittlerweile auch so nicht mehr an gewinnspielen teilnehme (also zum zweck des gewinnens nicht).

ich habe eine tolle knallrote neue Tasche für Freizeit und für mein Hobby Handarbeiten, liebevoll auch Ufotasche genannt im folgenden, von der Firma Lamandia GmbH gewonnen 🙂 die Ufotasche ist herrlich gross, so dass auch grössere Projekte oder Wollvorräte fürs Wochenende platz finden oder eben neben der Wolle auch noch eine flasche wasser und anderes für in den park in der sonne zu hocken 🙂
in der Tasche drin waren 2 Knäuel wolle von on-line Linie 107 in gelb und lila 🙂 die wolle ist herrlich weich und in meinem kopf rattert es, was ich damit anstellen könnte.
auch drin war eine klasse Anleitung von Birgit Freyer für einen Halskragenwärmer, darauf freu ich mich schon, weil soetwas wollte ich eh noch machen. ich muss nur mal meinen wollvorrat durchstöbern, weil die wolle, die dabei war, würde zwar voll ausreichen, allerdings ist das dann in den farben eher nicht so das für mich und ich möchte den kragen auch lieber unifarben oder verlaufswolle.

weiter war noch die aktuelle ausgabe von simply stricken drin. was auch immer wieder gut ist, auch wenn ich mir nicht regelmässig zeitschriften kaufe 🙂 sind ein paar nette anregungen drin und ich muss da nochmal in aller Ruhe drin stöbern. heute abend drück ich die auch wem in die hand, wir bekommen besuch und da ist eine strickbegeisterte dabei und eine „immer freundliche abnehmerin“ *grins

und dann waren da noch 5 Postkarten drin, mit den witzigfrechen sprüchen wie „machs dir selbst“ oder „komm aus deinem Krea-tief“

2013-10-18 15.50.15
also ein richtig toller gewinn 🙂

und weil ich jetzt so richtig angesteckt bin vom gewinnfieber, habe ich entschlossen ein projekt was ich schon die ganze zeit mal ausprobieren wollte, endlich umzusetzen: einen Tassenwärmer
eigentich kann ich mit so was überhaupt nichts anfangen. ich kann mir nicht vorstellen dass man dann aus der tasse noch trinken soll, weil ich mag keine wolle am mund haben beim kaffeetrinken. und ob das einen praktischen nutzen hat, und der kaffee länger warm ist, weiss ich auch nicht, da ich meinen kaffee aber eh meist mittelheiss bis lauwarm trinke, hat so dein tassenwärmer für mich nicht unbedingt den „muss ICH haben“ anreiz. aber ich fand die idee immer iwie lustig und mal sehen, vielleicht gestaltet sich daraus auch noch ein w-festgeschenk oder ein wichtelgeschenk. ne tasse mit keksen drin und dann so nen wärmer dabei… schaun wir mal..
auf jeden fall hat gestern in der FB-gruppe jemand ein bild von einem Tassenwärmer gepostet und das hat dann den impuls gegeben, jetzt einen zu machen. da trifft es sich gut, dass Lamandia auch noch ein laufendes gewinnspiel hat, was sich auf tassenwärmer bezieht

Verlost wird eins von 5 Exemplare der neuen Zeitschrift ”Mascht to go” aus dem OZ-Verlag von der Buchautorin und Designerin Veronika Hug.
Teilnahme ist also einfach so ein teil stricken oder häkeln und dann ein foto dort posten. aus allen bildern wird dann verlost. da ich wie gesagt eh so nen teil stricken wollte, passt das jetzt gut.

Lamandia ist auch daran am basteln, dass man stöbern kann ohne eingeloggt zu sein, das find ich total gut, weil „mal schnell anleitungen gucken“ (oder wolle oder oder) mach ich immer gern mal so zwischendrin und da ist das einloggen eine barriere. ich weiss allerdings nicht in wie weit sich das dann auch auf gruppeninhalte bezieht.

ich zeig euch hier meinen naja fertigen aber schon mal. ich weiss noch nicht ob ich da die ärmel mache. und ein wenig zu gross geworden ist er auch, vlt rippel ich nochmal 2 reihen. aber jetzt erstmal ist er fertig 🙂
2013-10-18 23.50.14
wolle ist übrigens die Lima von drops

so. also macht bloss nicht mit, je weniger mitmachen, desto grösser meine chancen 😀 weil Veronika Hug hat auch immer tolle praktische anleitungen 🙂 vorallem häkelt sie auch tunesisch 😉

Advertisements

Ufokunde: noch mehr tunesisch

erinnert ihr euch an meine wollausbeute vom 12.09.2013? da war ja die pink und lilafarbene Drops-Lima dabei gewesen
2013-09-12 17.21.24
die habe ich nun angestrickt.
wie bereits angekündigt wird das noch eine Halbmondtasche nach einer Anleitung von Kim Gusman. ich habe die anleitung für mich dahingehend abgeändert, dass ich eine seite immer glatt und ohne die bobbels arbeite. dann komm ich auch mit 4 knäuel lima in einer farbe (plus 1,2 für den henkel) genau hin 🙂

2013-10-03 00.28.36
das bild ist von gestern abend. mittlerweile habe ich den 3. keil fertig vom ersten seitenteil.

die Tasche soll ein geschenk für das christliche fest zum jahresende werden. somit habe ich noch etwas zeit, darf sie nur nicht aus den augen verlieren. ich weiss, dass ich die tasche, wenn ich mich ranhalte in einer woche etwa fertig habe, von daher bin ich echt entspannt.
ärgern tut mich aber, dass ich nun aktuell 4 relativ wichtige (und für mich drängende) Ufos habe. der poncho, der noch nicht angestrickt ist, aber für mich schon mitzählt, die tasche, das honeymeade und die grannydecke. wenn ich genau bin sind da noch mehr ufos, aber ich steck mal den kopf ein bisschen in den sand, nutzt ja nichts wenn ich mich verrückt mache und dann vor lauter „mit mir selbst schimpfen“ gar nicht mehr zum sträkeln komme 😀 soll ja auch spass machen und wenn es mir spass macht, meine ufos zu verwalten, dann is ja auch gut.

auf der tapete steht noch ein knubbelschen, das muss bis jahreswechsel fertig sein und dann noch ein Mystery-Kal…. solangsam artet es in stress aus *bibber 😉

CAL: Honeymeade by Aoibhe Ni

so, das eine tuch fertig und sofort ein neues angeschlagen. am 01.10.2013 hat in einer facebookgruppe die veranstaltung für das Honeymeade by Aoibhe Ni begonnen. Ich hatte das tuch anfang des jahres gesehen und wir haben uns spontan entschlossen, für ende des jahres gemeinsam eins zu häkeln. sozusagen einen crochet along (CAL) statt knit along (KAL)

also haben eine sträklerin und ich das tuch einmal probegesträkelt, auch damit wir wissen, wie die anleitung zu verstehen ist.
das hier ist dabei heraus gekommen und ich muss sagen: sehr schön, einfach zu machen (wenn man verstanden hat, wie es geht) und insgesamt auch gelungen. was ich ggf anders machen würde, ich hätte es gerne etwas grösser, so find ich das eher was für zierliche frauen, aber das ist wohl auch geschmackssache.

IMG_5307

IMG_5308
Projekt in Ravelry

nun habe ich wieder angeschlagen. dieses mal mit der gleichen wolle (drops – fabel) aber mit braun und weinrot-verlauf(#672). die farben gefallen mir total gut, fast besser als das türkis, dabei steh ich ja voll auf türkis. die farben passen absolut zu dem wetter gerade, es ist herbst und sonne und die blätter färben sich – sehr stimmig und das macht mir gerade auch richtig freude anzusehen.

ich beglücke euch jetzt mal noch mit einem aktuellen stand und verschwind dann wieder an die nadel *grins

2013-10-02 23.59.15

achso: der link zur anleitung: Honeymeade by Aoibhe Ni die anleitung wird es auch in Deutsch geben, ist jetzt stand heute aber noch nicht hochgeladen.
link zur wolle: Drops-Fabel
Link zur veranstaltung (man muss aber erst in die gruppe eintreten um der veranstaltung beizutreten, anders macht facebook das nicht) Lace-Tuch tunesisch gehäkelt

Wolle kuscheln und neue Projekte

sooo jetzt muss ich mich aber ran halten und mein Tuch fertig machen. ich habe auf meiner „kurzfristigen tapete“ einige projekte, für die ich zum grossteil sogar schon wolle hier habe.

heute ist die wolle für mein nächstes projekt eingetroffen. nein genaugenommen ist die wolle für meine 3 nächsten projekte eingetroffen.

eins davon ist ist noch eine tunesisch gehäkelte halbmondtasche. ich hatte diese in ravelry gefunden und bereits mehrfach gehäkelt. wie so oft ist sie sehr einfach, wenn man einmal verstanden hat, was die designerin meint 🙂 zumal sie auch auf englisch war zu dem zeitpunkt als ich sie zuerst gehäkelt hatte. ich habe für die anderen projekte jedes mal die Drops Lima genommen, weil diese zwar filzt aber keine klassische Filzwolle ist. so total durchgefilzt ist eher nicht so mein geschmack, daher war ich da auch hocherfreut, als ich dann die resultate sah. nun werde ich noch den Wunsch einer Dame folge leisten und ihr eine Tasche in rosa/lila machen

2013-09-12 17.21.24

dann habe ich beschlossen, dass ich endlich mir selbst meinen wunsch nach einem poncho mal erfülle. genaugenommen habe ich bis jetzt noch nichts für mich gemacht. die meisten dinge haben fröhliche neue besitzerinnen gefunden. das ist leider mein problem, die meisten projekte, die mich reizen, sind dann eher dinge für frauen oder kinder. und dann steh ich vor dem dilemma, dass ich etwas zwar sehr gerne machen möchte, aber für das fertige produkt keine verwendung hätte. Dann such ich mir jemanden, der dann wimpernklimpernd vor mir steht und tue ein gutes zwischenmenschliches werk ^^

ein poncho aber wollte ich schon immer. und das mach ich jetzt. ich hatte ganz spontan drops love you Nr. 4 bestellt und war gestern – mit freundlicher unterstützung – auf der suche nach einer anleitung oder zumindestens nach einer vorlage wie ich den machen kann. ich wurde dann fündig, ich weiss nur noch nicht, ob ich stricke oder tunesisch häkele. vlt kombiniere ich auch? wäre auch keine schlechte idee ^^

die Form soll dann relativ klassisch ein rechteck werden, in das ein kragen als halsausschnitt eingearbeitet wird. ich weiss nicht ob ich ein bild aus urheberrechtlichen gründen hier einstellen darf, deshalb lass ich das lieber 😉 vielleicht werde ich mir das einfach mal noch mit den Maßen aufzeichnen. mal sehen, aber ob ich das euch zu zeigen traue dann, weiss ich noch nicht 😀
aber ein selbstgemachtes foto von nun meiner eigenen Wolle darf ich einstellen 😀

2013-09-12 17.19.20

jetzt schnell ran an die nadel und am tuch weiter machen. wenigstens das muss ich fertig haben. die grannydecke darf als langzeitufo noch ein wenig bleiben.

die tasche brauch ich übrigens erst zum w-fest, da habe ich noch gut 2 monate 🙂 aber ob die reichen für den poncho weiss ich nicht 😦

ich wünsche mir so einen zeitumkehrer wie hermine den hatte, ich verspreche auch, ich laufe mir nicht selbst über den weg, ich werde artig hier sitzen bleiben und häkeln und stricken ^^

Herr Strick

PS: die olivgrüne wolle, die da rechts noch ins bild reinlinst, ist baumwolle polytierchen gemisch und gehört zu einem zukünftigen knubbelchen 🙂

Cockpit an Tower: Objekt ist gelandet …

… und die Triebwerke sind zum Stillstand gelangt.

Wie euch bereits berichtet, häkel ich ja gerade ein schultertuch nach einer Strickanleitung mit Chart tunesisch.
und nun ist es fertig 🙂 die wolle ist ein traum, das tuch ist sowas von kuschelig weich, einfach herrlich. und optisch finde ich es auch gut gelungen.

2013-08-12 17.16.53

2013-08-13 09.37.03
am meisten freut mich aber, dass die idee dahinter ein voller erfolg ist: ja, man kann strickanleitungen eins zu eins auch tunesisch häkeln. zumindestens mit einfachen Lochmustern geht es. und man spart sich alle linken maschen *smile (wobei ich linke maschen ja sehr gerne stricke)

jetzt mache ich mich auf zu neuen ufern und habe bereits angenadelt. wir lesen uns also sicher wieder 🙂

Herr Strick

Ufokunde

Ich habe versprochen, über meine aktuellen Ufos auf dem laufenden zu halten. Für all die, die es nicht wissen: Ufo = UnFertiges Objekt.
Hier ist also eine aktuelle Sachstandmeldung aus der Flugsicherung.

Ich habe immer verschiedene Ufos liegen. Manche Menschen können das, die fangen ein Projekt an und machen nichts anderes, bis sie das fertig haben. und es gibt Menschen wie mich, die immer mehrere Dinge angefangen haben. So habe ich immer was auf den Stricknadeln und angefangene Häkelprojekte gleichzeitig.

Mein aktuelles laufendes Projekt, an dem ich gerade eben meine Hauptzeit verbringe, ist ein tunesisch gehäkeltes Schultertuch. Ich nehme in Facebook an einem KAL teil, in dem nach einer Anleitung von Kirsten Schneider/Mrs. Postcard gemeinsam, jeder für sich an seinem eigenem 😉 Schultertuch gestrickt wird. Aber, ich hatte mich entschlossen daran zu versuchen, ob man nicht Strickanleitungen einfach eins zu eins auch tunesisch umsetzen kann. Die Anleitung „Sternenstunde“ erschien mir dafür geeignet, da hier ein relativ einfaches Lochmuster wiederholt wird. Das Tuch wird von Genick nach aussen gestrickt und dabei werden die Runden immer länger und das Tuch immer grösser.

Ich bin jetzt im letzten Drittel, die Runden werden also immer länger. Da täuscht ganz schön, finde ich. Wenn man anfängt geht es ratzfatz und man denkt sich: „hui toll, das ist schnell fertig…“ und mit jeder Reihe braucht man dann länger und länger 😉
Gerade habe ich einen weiteren Farbwechsel gemacht. Angedacht waren von mir 3 Farben, hell seegrün, (Moos)grün, Pistazie. Bei der Wolle habe ich mich für Drops – Baby Alpaca Silk entschieden, kann ich auch nur empfehlen. Die Wolle ist superweich und lässt sich auch gut verstricken ähh verhäkeln 😉

So, hier also ein Foto vom Tuch, notdürftig gespannt und anschliessend auch noch der Link zur Anleitung und zur Wolle 🙂

DCF compatable JPEG Img DCF compatable JPEG Img
Sternenstunde-Anleitung
Drops Wolle – BabyAlpacaSilk

Wir lesen uns zu dem Thema bestimmt bald nochmal, ich werde schreiben, wenn ich fertig bin 🙂

Herr Strick