Lebenszeichen…

Huhu ihr da draußen.

Die Frau Häkel gibt’s auch noch… im letzten Jahr ist ziemlich viel passiert, deswegen War es ein wenig ruhiger um mich.

Dennoch wurden und werden hier fleißig die Nadeln geschwungen. Ganz viele Projekte sind fertig geworden, und ganz viele mehr sind noch auf der Tapete.

Grad erst fertig geworden: Thousand Tulips von Martina Behm. Für mich DIE Punktlandung. Es blieb genau so viel Vom Strang übrig, dass es zum Vernähen genau gereicht hat. 🙂

20151124_114122

So sieht das ganze Teil im Ganzen aus. Jetzt muss es nur noch kalt genug werden, damit ich das auch tragen kann. 😉

20151124_114821

Und jetzt geh ich nochmal Tapete ausrollen um das nächste Projekt zu starten. In den nächsten acht Wochen bleibt mir noch ein wenig Zeit sehr viel zu nadeln, bei uns hat sich total unerwartet nochmal Nachwuchs angekündigt, und der Doc hat mich bis auf wenige Ausnahmen aus dem Verkehr gezogen…. also heisst es jetzt: Zeit rumkriegen!

Ganz, ganz viele liebe Grüße

Frau Häkel

move to match

Hallo zusammen 🙂

2015-11-22 11.06.06

2015-11-22 11.07.21 2015-11-22 11.06.51

gestrickt nach einer anleitung von Martina Behm. jaaaa ihr habt richtig gelesen, ich habe eine behmanleitung gestrickt und fertiggestellt. jetzt wirklich und ohne witz ^^
also ich kann echt nichts negatives über die anleitung sagen. sie ist sehr gut ausgearbeitet und fehlerfrei. und auch sehr nett aufgemacht. sachlich/nüchtern betrachtet kann ich da eine absolute kaufempfehlung abgeben. sie ist ganz sicher von der arbeit her, die sich frau behm für die anleitung gemacht hat, ihr geld auch echt wert – zumal frau behm auch immer recht günstig anbietet im verhältnis zu anderen anleitungen *find. also in dem punkt von mir ein echtes „Lob“ 🙂
aber wir werden einfach nicht warm. ich weiss nicht was es ist, was mir gefühlsmässig immer wieder dann ein „neeeee iwie doch nicht möchte“ macht. ob es der hype darum ist? das gefühlt „kommerzielle“ dabei? oder das „modern talking“ gefühl, was ich da gerne mal habe? dieses „kennste eins, kennste alle“? wobei das ganz sicher gar nicht stimmt, und dieter bohnen würde mir wahrscheinlich auch wohin treten …. ^^
also keine ahnung. lasst mal mein gefühl bei mir und entscheidet selbst für euch. auf jeden fall ist es eine solide und ordentliche Kaufanleitung. da hab ich echt schon haareraufenderes gesehen für mehr geld 🙂

ich habe extra nochmal nachgesehen, angeschlagen hatte ich den jetzt am 07.July, ich glaub dann darf man den ruhig als Langzeitufo bezeichnen 🙂 auf jeden fall war das ein tolles projekt, für einfach mal paar maschen zu stricken ohne gross über muster nachdenken zu müssen oder auch für unterwegs im wartezimmer oder im krankenhaus. Auch so, die Anleitung heisst übrigens „match & move“ und ist auch in ravelry zu finden.
Details zu diesem projekt findet ihr auch wie immer auf meiner ravelryseite.

von den farben bin ich begeistert, ob sie mir für mich gefallen, bin ich mir noch nicht ganz sicher, das werde ich jetzt einfach mal testen, sonst bekommt der halt nen neues zu hause 🙂

ich bin unverändert ein fan von wollmeisen pure. das lässt sich einfach „wie geflutscht“ stricken und hat – ganz esoterisch gesprochen – eine sehr angenehme aura.

so und nun die grosse frage: was stricken wir jetzt? 😀
ich hab noch WIPs – zb. den doodler, da häng ich noch immer in clue I, oder den CanCan, da bin ich jetzt im zopfrand, aber da muss man dann denken, nicht viel aber ein wenig halt 😉 … das knubbelchen wollt ich noch und ich hab hier noch was wo ich 1.000.000.000 fäden vernähen muss (hab ich schon gesagt wie sehr ich fäden vernähen hasse? )
hmmm das ist jetzt echt ne ganz schwierige frage ….

Herr Strick

I doodle to West ….

ja genau. ich kritzel den West, ähh nein ich kritzel mich nach Westen? ja oder so oder doch ganz anders?
auf die amerikanische umgangssprachliche Bedeutung des Wortes Doodle werde ich mich jetzt nicht stürzen, nein nein nein *grins
manchmal frage ich mich ja, ob so wortspiele nicht auch echt absicht sind oder totaler zufall? immerhin ist herr west ja soweit ich weiss kein amerikaner, oder doch? wohnen tut er auf jeden fall in amsterdam und nicht überm atlantik… andererseits ist er wohl ausgepflippt und „verrückt“ genug, um an genau so wortspielen seinen spass zu haben ^^

wie auch immer, ich habe ja schon geschrieben, dass ich mein erstes Projekt nach einer anleitung von Stephen West mache und habe mir dafür den aktuellen mystery KAL rausgesucht. „The doodle“
ich habe aber ganz feige den ersten clue abgewartet, bevor ich losgelegt habe. weil manche seiner anleitungen sind mir zu abgedreht und eher nicht so meins. oder ich bin zu feige um dann hinterher zu denen zu stehen? könnte auch was dran sein, aber eher nicht. wurscht …. ich mach den da jetzt ja mit und am ende sehen wir, wer alles in den garten darf 😉

ich wollte euch ja auch eigentlich nur den aktuellen zwischenstand zeigen. ich hänge deutlich hinterher, mittlerweile sind schon gaaaanz viele mit clue II fertig. aber da ich ja noch andere projekte aktuell habe, macht mir das auch nichts aus. und ich kritzel grad auch wieder ohne wolle mit stift und papier, das kostet auch zeit, die ich nicht stricken kann.
mit der wollwahl bin ich recht zufrieden aber noch nicht restlos überzeugt, aber werde das jetzt auf jeden fall erstmal damit weitermachen, weil ich weiss, wenn ich jetzt rippel, stricke ich das ganze tuch wohl eher nicht nochmal an.
wolle von drops, baby alpaka silk, wunderbar kuschelig und weich. aber vom strickbild etwas unruhig und „fusselig“. bei kraus rechts sollte das ja aber keinen abbruch tun.
2015-11-15 15.28.39

Herr strick

First Sock – first love .. ???

dadaaaa meine erste selbstgestrickte socke.
2015-08-18 11.14.44

jaaa ich habe mich ja lange davor gedrückt. vorallem hat mir das „ich muss das nochmal für die 2. socke“ immer etwas sorgen gemacht. weil ich mich ja kenne und weiss, wie wenig ich mich dann für sowas motiviert bekomme.
also habe ich das jetzt mit der „zwei auf einen streich“ methode versucht und einfach zwei rundstricknadeln genommen. das ging auch sehr gut und kann ich durchaus weiterempfehlen.
da ich vorher noch nie eine ferse gestrickt hatte, hatte ich die dafür dann je auf ein nadelspiel umgestrickt. ich habe immer noch keine ahnung wie man die fersenart nennt, die ich da gemacht hatte, aber es hat funktioniert und darüber bin ich sehr froh 😀

verwendet hatte ich sockenwolle aus dem hause lanartus, gefärbt von Ini Wollrausch. details gerne auf meiner ravelryseite.

ich werde sicher kein endlos-sockenstricker, aber die eine oder andere socke werde ich auf jeden fall noch stricken und um ehrlich zu sein, habe ich bereits ein weiteres paar auf den nadeln ^^ diesmal ohne musster und glatt rechts, weil die wolle so heftig mustert. ich werde diesmal auch den schaft länger machen, weil das war definitiv zu kurz.

Herr Strick

Edit(h) sagt, dass das schon das dritte Projekt ist und nicht wie angekündigt nur zwei fertige Projekte. Ich war also durchaus fleissiger als ich selbst gemerkt hab ^^

und Edit(h) sagt noch, dass ich die socken ja schon gezeigt hatte. naja jetzt habt ihr sie doppelt bewundern dürfen 😀

Ein Bandit kommt immer unerwartet ^^

jetzt werdet ihr ein wenig zugespamt ^^ ich mach das aber nur der ordnunghalber und vorallem für mich, dass ich das in einzelne postings mache un nicht alles in einem. also nicht wundern. oder doch wundern und schmunzeln, weil das ist gesund *grins

angefixt wurde ich wiedermal in meiner strickgruppe in Facebook. Ihr seht, das ist im grunde eine höchste gefährliche sache, denn dort postete dann eine liebe Mitstrickerin ihren Banditen in blau. also den anfang noch, aber sie zeigte die Anleitung dazu und ich war sofort feuer und flamme. (ja ok, wer mich kennt, der weiss, das ist bei mir gerne mal ^^ ) also haben wir spontan einen zwischendurch-KAL gemacht und es haben sich noch paar mehr aus der Gruppe angeschlossen.

Wenn ihr euch jetzt wundert, dann hier mal die auflösung. Ich rede von dem Bandit Cowl by O/C Knitiot Designs – Deby Lake.

ein spontanes zwischenprojekt und ein kuscheliger cowl ist draus geworden. Ich habe eine komplette Wollmeise blend in maus jung verstrickt. Dadurch ist der schlauchteil recht lang geworden, so dass man ihn auch ein wenig als „mütze“ nutzen könnte. das muster ist sehr eingängig und damit auch fürs stricken vor dem fernseher geeignet und empfehlenswert 🙂
2015-10-31 18.58.51

details wegen Lauflänge und nadelstärke wie immer über meine Projektseite auf ravelry zu ersehen 🙂

Herr Strick

Lange geplant und endlich umgesetzt – Cameo

Hallo nochmal,

soo hier mal jetzt nach und nach nochmal die letzten fertiggestellten Projekte 🙂 ich muss gleich erstmal abchecken, was ich schon alles gepostet hatte und was noch nicht, ich war ja – asche auf mein haupt – etwas wenig aktiv im blog….

schon vor einigen monaten hatte ich die Anleitung zu Cameo by Paulina Popiolek gesehen und beschlossen gehabt, dass ich den auf jeden fall mal stricken muss. vor wenigen wochen war es dann soweit. angefixt worden bin ich mal wieder in meiner FB gruppe, weil dort eine liebe mitstrickerin damit angefangen hatte und schwupps, reifte in mir der wunsch mich anzuschliessen 🙂

gestrickt habe ich mit zwei wollmeisen in pure. ich hatte mich für einen armen grauen kater und als kontrastfarbe für einen lapislazuli entschieden und war dann auch sehr zufrieden mit der farbwahl. damit tue ich mich ja meistens schwer dann.
2015-10-26 13.49.02

Ich fand die anleitung sehr leicht nachzustricken und hat mir eine menge spass gemacht. also gerne wieder, wenn ich mal gelegenheit habe 🙂 und eine klare empfehlung an euch 😉

für einzelheiten wie nadelstärke und lauflänge könnt ihr wieder gerne auf meiner ravelry projektseite nachschauen 🙂

viele Grüsse von
Herr Strick

omg. lauter strickprojekte

hallo zusammen,

aktuell saufe ich ab in ufos und in projektplänen. und ich wünsche mir verzweifelt turbonadeln und 48stunden-tage ^^
ich habe aktuell in ernsthafter planung:

  • noch ein amigurumi nach der anleitung Wild thing. dafür habe ich die wolle schon im kopf
  • dann noch ein amigurumi nach der anleitung voodoo you love me, da habe ich sogar schon angefangen mit
  • und noch eins nach der anleitung knubbelchen, auch dafür habe ich schon die wolle hier liegen.
  • dann muss ich unbedingt noch mindestens 2 jar sweater machen für yankee candle housewarmer medium, damit so divas wie meine letzte nicht mehr so tunneln kann ^^ (eingeweihte wissen wohl was ich meine *grins – alle anderen mögen fragen, wenns sie interessiert). mit dem ersten habe ich schon angefangen.
  • dann habe ich aktuell einen French cancan auf den nadeln. mit Wollmeise DK in heavy metal. das macht auch voll spass zu stricken, aber ich bin grad am zopfrand und das ist nicht mehr mindless und mir ist grad nach mindless
  • dann ist da noch mein erstes projekt nach einer anleitung von stephan west. ich hab mich entschlossen seinen mystery kal mitzumachen. das strickt sich bis jetzt auch gut. auch wenn ich bei weitem noch nicht mal clue 1 fertig habe und die sind schon mit clue 2 fast fertig ^^ aber macht nix, ich stricke hinterher.

tja und dann habe ich noch meine „üblichen“ ufos hier liegen. ich sammel gerade ufos. lustig war ja, dass ich die tage eines der videos von stephan west gesehen habe, und er meinte auch „wip it!“. das war witzig ihn genau das sagen zu hören, was ich schon seit jahren mache. ein projekt was mich anfängt zu langweilen einfach zur seite legen und ein projekt was mich gerade begeistert, einfach anzustricken und dafür alles andere liegen zu lassen.
klar dann sammelt man ufos udn braucht immer mehr ufoskisten und auch mehr wie eine nadel in der entsprechende grösse. aber das ist es mir wert, weil so bleibt es für mich immer wieder spannend und das brauche ich. ich stricke ja nicht für das fertige projekt, sondern ich stricke wirklich für das gefühl beim entstehen des werkes und die vorfreude darauf. und diese freude würde ich mir ja versauen, wenn ich mich dann durchquäle, nur damit es fertig wird.

ansonsten bin ich hier im leben auch gerade recht gut eingespannt und bin eher „zurückgezogen“ und wenig kommunikativ ausserhalb davon. einfach auch weil mein bedarf an kommunikation durch die kontakte im realen oftmals schon voll abgedeckt ist und ich eher die ruhe geniese dann.
jetzt kommt die gemütliche jahreszeit, in der man schön hier zu hause sich einkuscheln und viele strickprojekte umsetzen versuchen kann 😀 darauf freu ich mich schon sehr.

ich habe übrigens zwischenzeitlich zwei neue Projekte fertig gestellt. die stelle ich euch gleich mal noch in einem extra thread vor 🙂

viele grüsse von

Herr Strick