Pyra, das Septemberkoboldmädchen

In vielen Gegenden der Welt ist es üblich im Frühjahr und im Herbst grosse Haufen von Laub, Reisig und Baumschnitt aufzuschichten und diese zu verbrennen. Genannt sei hierzu das Osterfeuer und das Maifeuer im Frühjahr und das Martinsfeuer im Herbst.

Ich selbst kenne aus meiner Kindheit den Brauch, in der Nacht zum 1. Mai ein grosses Hexenfeuer zu brennen. Ich erinnere mich an Fackelläufe und anschliessendes walpern (schabernack treiben). Ich erinnere mich aber auch daran, dass die Dorfjugend Tage vorher die Haufen der Nachbardörfer niederbrennen wollte, mit mal mehr mal weniger grossen Erfolg, denn natürlich hat ein ansässiger Dorfverein Nachtwache gehalten. Und natürlich musste man nur lange genug warten, bis die Jungs besoffen genug waren, dass sie nichts mehr mitbekommen haben, dann kam man doch zum Erfolg. Ich hatte immer das Gefühl, dass hierbei alte Dorffehden ausgelebt werden konnten, denn dabei wurde sich auch schon mal geprügelt. Zumindestens haben das die Dorfalten erzählt. Ich erinnere mich daran, dass es einmal auch unseren Haufen erwischt hatte, allerdings schon 3 Tage vorher, so dass wir noch genug Zeit hatten alle wieder neues Material auf den Platz zu karren. Zu diesem Zweck haben auch viele ihren Heckenschnitt noch aufgelagert, eben damit er erst kurz vorher aufgeschichtet wurde.

In dem Jahr habe ich sie auch das erste Mal gesehen: einen Septemberkobold. Ich war ein Kind, ich kannte diese Art von Kobold nicht, ich wusste nicht mal, dass diese kleinen frechen, aber harmlosen Wesen Kobolde hiessen. Alles was ich sah, war ein kein Fuss großes buntes Wesen, was schnell wieder in den Haufen huschte. Dummerweise mussten wir den ja umschichten, so dass es dort nicht sicher war. Deshalb sah ich es kurz drauf noch ein zweites mal, dieses mal vom Haufen weg in die nächste Hecke. Dabei konnte ich es genauer erkennen: vlt 25-30 cm grosses Männlein, dass in allen Farbes des Herbstes schillerte. In dem Moment war niemand da, den ich fragen konnte, aber später erklärte mir einer der beiden Dorfbauern, dass das ein Septemberkobold wäre. Sie wären scheue Wesen, die allerdings nicht so willkommen sind, weil sie die Fähigkeit haben, kleine Funken zu schnipsen. Sie leben bevorzugt in Laubhaufen, welche sie auch schon mal in Flammen aufgehen lassen würden.
Ich habe danach nie wieder einen gesehen, allerdings dachte ich mir damals, dass vlt der kleine Kerl und nicht die Nachbarjugend unser Feuer angezündet hatten.

Heute Nachmittag, es wird ja jetzt noch sehr früh dunkel, habe ich dann auf unserer Terrasse wieder einen Septemberkobold gesehen. Noch kleiner und leider auch nicht so munter. Leider scheint es krank zu sein, deshalb habe ich mich erstmal entschlossen, das kleine Wesen mitzunehmen und aufzupeppeln. Wie es sich herausstellte, ist es furchtbar neugierig und kann sogar ein wenig sprechen. Pyra heisst sie und niesst ganz schön heftig rum.

2013-12-20 19.22.162013-12-20 19.23.19

erschöpft umgekippt die arme kleine.
2013-12-20 19.22.50

Leider werde ich sie nicht behalten können, so dass ich sie bereits bei einer sehr guten Menschin angekündigt habe. Ich bin mir sicher, dort wird es ihr gut gehen 🙂

Wenn gewünscht werde ich gerne Fotos machen, von dem Kennenlernen und Eingewöhnung dort. Aber erstmal soll sie sich ein wenig erholen vom nasskalten Wetter da draussen

schon wieder viel munterer 🙂
2013-12-20 19.24.06 2013-12-20 19.21.55

Herr Strick

 

PS: Die Anleitung ist auf Ravelry zu finden. Das hier verwendete Garn war rellana Batik FB 24

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Pyra, das Septemberkoboldmädchen

    • Danke für den Hinweis, da hatte sich ein falsches Zeichen ans Ende geschmuggelt. Ich habe es korrigiert. Liebe Grüsse

  1. Pingback: Lucy, der Schrecken der Straße !? | verstrickt & zugehäkelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s