another saturday morning ……

heute ist Samstag … bleifenstergrannydeckentag 🙂

ich war lieb und hab euch heute morgen mal ein foto gemacht. allerdings muss ich sagen dass es nicht mehr stimmt, weil jetzt ganz aktuell sind 2 mehr dazugekommen und ich werde noch weiter daran arbeiten

ganz ehrlich sagen muss ich auch, dass ich nicht nur am samstag dran gearbeitet habe sondern dass ich die letzten tage sehr viel lust drauf hatte und genaugenommen nix anderes gemacht habe 😀

so auf dem foto ist es dann 1 m breit. im ersten moment dacht ich „oh das langt ja auch schon …“ aber dann hab ich mir nochmal eine wolldecke geholt und kam zu der erkenntnis: nein das langt nicht. ich möchte eine einkuscheldecke und dann muss die noch breiter. also 5 in der breite passt schon in der planung 🙂

zwischenzeitlich hatte ich noch einen händler gefunden, die noch von der dunkellila hatte und ich hoffe ich habe jetzt zumindestens davon genug. aber ich werde mich wohl doch lieber dahinter klemmen und die decke jetzt zeitnah fertigmachen.

achso… das foto, das hätte ich fast vergessen ^^

2013-08-31 11.04.06
für die zwischenräume, also welche farbe ich da nehme und auch wie genau das geht, muss ich mich noch schlau machen. matrazenstich wurde mal genannt, damit muss ich mich aber noch auseinander setzen. zum glück habe ich da noch ein wenig zeit. ich nehme aber vorschläge entgegen. auch wegen „mit welcher farbe was wie wo“

Herr Strick

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus ….

…. da hat doch eine junge designerin ein ergeiziges projekt und es auch angepackt. sie möchte einen deutschsprachigen tempel der wolllust machen.

lamandia

http://www.lamandia.de/

endlich alle anleitungen in deutsch!  alle funktionen und buttons in deutsch! die erklärungen und agbs, jaaaaaa in deutsch!  endlich versteht man was man klickt 😀
so toll ich den englischsprachigen Tempel da finde, freue ich mich genau darüber sehr.

Das ganze ist noch ein wenig in der Betaphase und ich denke auch dass ganz sicher die ersten schritte noch auch holprig sein werden und an der software geschraubt werden muss. ich denke aber wenn man fehler gleich meldet (und sich gar nicht erst ärgert) kann es ja nur besser werden. und wir alle haben auch die möglichkeit da dann eine menge auf unsere bedürfnisse bezogen, mitzugestalten. ich glaube es liegt dann an uns wolljunkies, diesen tempel mit leben zu füllen. ich hoffe ihr alle helft mit, damit es dort viele Anleitungen, viele projekte und viel selbstgefärbte wolle zu bestaunen gibt.

ja, ich mag mal werbung machen 😉 ich hoffe, nicht nur ich sondern das projekt selbst überzeugt euch dann auch !

Mr. Werbung aka Herr Strick 😉

Blogparade: das Leiden der Partner …. ja echt ma, sowas von!

Lutz Staacke fordert uns in seinem Blogpost vom 26.08.2013  „Blogparade: das Leiden der Partner“ auf über das Leiden der Partner unter unserem Hobby zu schreiben.

————————————————

Wie? Wo? Was? mein Partner soll leiden unter meinem Hobby? uahhhh was stellen die sich vor, was ich meinem partner so antue? irgendwelche schlimmen schrecklichen strickpullis vlt? vlt glaubt man auch, dass ich meinen mann abends zwinge für mich wollstränge festzuhalten damit ich wickeln kann, sozusagen ihn als lebende haspel missbrauche? muss man sich mal vorstellen, allabendliches mäthyrium, armer mann auf dem sofa, mit abgespreizten armen, mit wolle gefesselt und schmerzenden schultern, während ich sabbernd vor ihm sitze und den faden durch meine hände gleiten lasse bis sich etwas grosses aufgebaut hat … ein wollknäuel, nicht das was du vlt denkst, pfuii
wie könnte mein mann denn noch leiden unter meinem hobby? vlt muss er hungern? und bekommt nur noch gehäkelte hotdogs und gehäkelte kuchenstückchen von mir serviert? (bähh wer sagt denn überhaupt dass ich ihm essen serviere?) unser konto ist leer oder noch schlimmer unser kühlschrank :O
wobei mir da einfällt dass eine bekannte mir die tage erzählte, sie müsse heute erstmal einkaufen, weil ihr mann hat sie abends zuvor fürchterlich angezickt hätte, im kühlschrank wären nix mehr (ausser obst und gemüse und eier) – keine wurst, kein käse… jaja also sowas geht natürlich gar nicht, ein kühlschrank mit gesunden sachen und ohne eiweisse für den mann *tztztz, da bekommen manche männer einfach panik, weil eiweisse sind für männer essentiell, sonst  gehts in die hose, ähh also eben nicht in die hose, befürchtet man(n)… naja wie auch immer, also hungern muss mein mann nicht ,weil ich habe ja vollstes verständnis für die eiweisshunger 😉

was könnte bei uns im hause noch schreckliches passieren? *nachdenk

oh.. ja … *schäm* ich bekenne mich schuldig 😦 ich vernachlässige den haushalt. wenn ich mitten im stricken bin, habe ich keine lust mir die hände mit spülwasser nass zu machen, denn tilly gibt es nicht und spülhände sind so doof, da gleitet die wolle nicht mehr. putzwasser ist übrigens genauso doof. (haha mein mann hat jetzt von vorwerk den nassaufsatz gekauft 😀 voll geil weil dann macht man sich die hände nimmer nass. jaaaa der mann hat echt verständnis für meine zarten strickhände ❤ )
aber im ernst. der haushalt leidet manchmal, weil ich süchtig nach wolle bin und lieber stricke als aufzuräume 😦

ich habe von männern gehört, die als model für frauenkleidung missbraucht werden. mein beileid an diese männer 😉 was müsst ihr eure frauen lieben, ich hoffe sie wissen das zu schätzen und bei euch ist der kühlschrank schön eiweissreich gefüllt. und immer schön nutella und studentenfutter da. obwohl, das bisschen was wir essen können wir auch trinken, was? in diesem sinne *prost jungs*

Herr Strick

———————————————————

was ist eine Blog-Parade? Zitat aus http://blog-parade.de:
Ein Blog-Karneval bzw. eine Blog-Parade ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein Blog-Betreiber als Veranstalter ein bestimmtes Thema festlegt (z.B.: Was ist Deine originellste Methode, eine Flasche Bier zu öffnen?), dieses als Blog-Beitrag veröffentlicht und die lesenden Blogger dazu auffordert, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums (üblich ist ein Zeitraum von 1-4 Wochen) einen Artikel zu diesem Thema im jeweils eigenen Blog zu veröffentlichen und den Veranstalter entsprechend über die Veröffentlichung zu benachrichtigen.
Spätestens nach dem Ablauf des vorgegebenen Zeitraums listet der Veranstalter des Blog-Karnevals in einem neuen Blogbeitrag alle eingereichten Artikel und kommentiert diese entsprechend, fasst diese zusammen und/oder vergibt z.B. Prämien für die besten oder etwa originellsten Artikel. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt >Zitatende<

Carpe diem!

Vor vielen Jahren gab es einen italienischen Grafen, dem man nachsagte, er wäre ein echter Genießer gewesen, der das Leben liebte.
Ganz sicher gibt es Menschen, die einfach in den Tag hineinleben und sich um nichts gedanken machen, die die alltäglichen Sorgen nicht an sich heranlassen oder auch so manche Verantwortlichkeiten einfach nicht so ernst nehmen. Oft werden solche Menschen als Lebenskünstler oder auch Genießer bezeichnet. Doch sind sie es wirklich?

Dieser italienische Graf schaute nicht von seinem Mühsal weg, sondern er schaute bewusster in sein Leben hin. Dazu steckte er sich morgens eine Handvoll bohnen in die rechte Hosentasche und wann immer ihm im Laufe des Tages dann eine schöne Sache widerfuhr, ließ er eine Bohne von rechts nach links wandern. Abends rechnete er mit dem Tag ab und rief sich die einzelnen Momente wieder ins Gedächnis, erlebte sie so ein zweites Mal, verinnerlichte sich das schöne, das glückliche Erlebnis.

Seine Sorgen werden deswegen ganz sicher nicht weniger gewesen sein, aber dadurch dass er das positive in seinem Leben so bewusst wahrnahm, hat er sich ein gutes Gegengewicht auf der Waage es Lebens geschaffen. Und selbst wenn der Tag nur eine Bohne aufzuweisen hatte, hatte es sich für diese eine Bohne gelohnt den Tag zu erleben.
ein Moment des Lächelns, ein Moment der Freude, ein Moment der Wärme, ein Moment der inneren Ruhe und Friedens, was auch immer es für ein Moment war, er war es wert gelebt zu sein.

in diesem Sinne: nutze den Tag!

Herr Strick

PS: dieses Post hatte ich jemanden versprochen. ich hoffe, ich habe ihr jetzt ein lächeln aufs gesicht gezaubert damit 🙂

Glaubensfragen

eine dame in fb fragt: „was ist eine randmasche? eine rechte masche sieht doof aus“
und ich erschrecke, ich befürchte, dass nun ein glaubenskrieg ausbricht mit der wichtigen frage: wie stricke ich eine randmasche?

also ihr lieben leser, die kommentarfunktion ist offen, ich wünsche mir antworten, wie macht ihr das?
damit ihr auch angriffsfläche habt, biete ich euch meinen „Ring von lessing“ an:
ich stricke grundsätzlcih die letzte masche rechts verschränkt und hebe die erste masche lediglich ab. dadurch entsteht am rand ein V und da gefällt mir. ich finde, das sieht einfach am saubersten aus.
ich weiss aber das manche auf knötchen stehen …^^

und nun harre ich der dinge und beim schreiben bekam ich auf einmal lust auf „nathan der weise“ – wisuuu denn blussss?

Herr Strick

Unruhe in mir? oder besser wohl: Unruhe im stash!

Guten Tag ihr lieben Leser ^^ habt ihr alle gut geschlafen?

nachdem ich vorgestern und gestern ordentlich durchgehangen habe und die schmerzwellen immer wieder über mich drüber gerauscht sind, geht es mir heute viel besser, so gut nämlich, dass ich immerhin wieder emotional munter und nicht „verschreckt in der ecke hockend“ bin, den rest bekomm ich auch wieder hin – kenn ich ja alles.

gestern war Bleifenstergrannydeckentag 🙂 und ich habe 1 und ein halbes granny geschafft. dann habe ich im kopf wieder meine wollvorräte überschlagen. da hat sich seit dem letzten post zwar einiges getan, aber ich bin immer noch sehr am zweifeln ob das reicht. deshalb habe ich mich gestern nacht noch entschlossen, einfach doch noch zu bestellen. ich hoffe dass ich jetzt mehr als genug habe, auch um die grannys dann zusammen zuhäkeln. zumindetens von dem lila. das flieder wird vllt nicht reichen, und das weiss auch nicht. aber das ist nicht ganz so schlimm, weil das wird ja auch nicht aus dem programm genommen 🙂 (ich kann immer noch nicht verstehen, wieso die das rausnehmen wollen, die farbe is soooooo geyl 😀 )

ich verzichte auf ein foto von den 1,5 grannys aber ich habe euch mal ein bild von den drogen gemacht 🙂 das ist jetzt der aktuelle stash für die decke 🙂 und da kommen jetzt noch 10 dunkle schätze dazu 🙂

2013-08-25 10.33.16 2013-08-25 10.33.25

ist schon hammer wie süchtig man nach diesen zeugs wird …. (ich verrate auch niemanden, dass die da wo ich die wolle gestern nochmal nachbestellt habe, auch noch von der ggh mussante im angebot hatte… und die mussante ist wie marshmallows 😀 die kenn ich aus dem Ufo Dreambird… apropos dreambird. ich glaub da brauch ich auch noch einen projekttag 🙂 jedesmal eine feder wäre nicht verkehrt … dann wird der auch mal fertig, der ist immerhin schon versprochen – bei interesse werde ih natürlich auch gerne über flügel und fusseln schreiben ^^ )

bis zum nächsten mal

Herr Strick